Samstag, 27. November 2010

Pfotenschutz ,-Vorsicht mit Splitt und Streusalz im Winter




Hurra, wir haben wieder Schnee! Winterbegeisterte Sportler, Kinder und auch Hunde lieben diese herrliche Jahreszeit !

Für ältere Menschen und Autofahrer ist das Eis auf den Wegen und Straßen leider nicht so lustig. Um uns zu schützen, muss Splitt und Salz gestreut werden. Das heißt für Tierfreunde wiederum, auf unsere Hunde gut Obacht zu geben. Beim Spazieren gehen können durch Splitt, Salz, Kälte und Eis, Risse in den Ballen entstehen, die sich entzünden und natürlich weh tun können.

Es ist eine große Erleichterung die Haare zwischen den Pfoten auszuschneiden, - auf eisigem Untergrund rutschen die Hunde nicht mehr so sehr und die Pfoten können auch leichter gereinigt werden. Wir haben vor der Haustüre immer einen kleinen Kübel mit lauwarmen Wasser parat, wo wir die Pfoten einfach hineinstellen, gut auswaschen und dann abtrocknen. Ringelblumensalbe, Vaseline oder Hirschtalg schützen und machen die Ballen geschmeidig. Große Vorsicht ist auch vor dem Fressen von Industriesalz geboten! Erbrechen, Gastritis, richtige Vergiftungen und Durchfall können die Folge sein.

Das Beste ist wirklich, genau aufzupassen, dass vom Straßenrand gar kein Schnee gefressen wird. Ausflüge auf die Wiese sind ja sowieso das herrlichste, denn da kann man die Schneegaudi so richtig unbeschwert genießen. Viel Spass und einen schönen Winter wünschen euch Familie Knabl.

Unseren nächsten Goldwelpenwurf finden sie unter Aktuell im Welpentagebuch www.goldwelpen.at

Posted by Picasa

Keine Kommentare:

Kommentar posten